• images/articles/slideshow/slide1.png
    … eine Grund- und Werkrealschule mit über 540 Schülerinnen und Schülern, die sich durch ihre Vielfalt auszeichnen - Vielfalt in der Herkunft der Schülerinnen und Schüler und Vielfalt in der Umsetzung der täglichen Aufgaben.
  • images/articles/slideshow/slide2.png
    … die uns anvertrauten Kinder und Jugendlichen ermunternd unterrichten, sie in ihrer eigenen Art bewahren und zu einem Miteinander in der Schulgemeinschaft führen.
  • images/articles/slideshow/slide3.png
    … die jungen Menschen in hohem Maße fördern, sie auf das Berufsleben und das Leben in unserer Gemeinschaft vorbereiten, denn unser Motto ist: Schule geht nur miteinander!

Schulanfängeranmeldung (Philippsburger Stadtanzeiger 11/17)

Die Anmeldung der Schulanfänger für September 2017 findet am Mittwoch und Donnerstag, den 22. und 23. April 2017, jeweils von 14.00 bis 17.00 Uhr im Sekretariat, OG, Zimmer Nr. 6, statt.

Schulpflichtig sind alle Kinder, die zwischen dem 1.10.2010 und dem 30.9.2011 geboren sind und bis zum 30.9.2017 das 6. Lebensjahr vollendet haben. Ebenfalls können die „Kann-Kinder“, die zwischen dem 1.10.2011 und dem 30.6.2012 geboren sind auf Wunsch der Eltern zur Schule angemeldet werden, sofern sie schulfähig sind.

Der Anmeldepflicht unterliegen auch Kinder mit ausländischer Staatsangehörigkeit, sowie Kinder, die zu Beginn des Schuljahres 2016/2017 zurückgestellt wurden. Außerdem besteht Anmeldepflicht für Kinder, für die im kommenden Schuljahr die Zurückstellung beantragt werden soll. Bitte bringen Sie Ihr Kind und dessen Geburtsurkunde zur Anmeldung mit.

Die Schulleitung

Cybermobbig Prävention (Philippsburger Stadtanzeiger 11/17)

Vor den Faschingsferien nahmen die Klassen 8a und 8b an dem von Schulsozialarbeiterin Fr. Klein organisierten Projekt "Cybermobbing" teil. Veranstalter war die Christliche ArbeiterInnenjugend der Erzdiöse Freiburg, Vertreter durch den Sozialarbeiter Josef Romanski.

Grundschulfasching (Philippsburger Stadtanzeiger 10/17)

Der diesjährige Grundschulfasching fand am 16. Februar in der gut besuchten Festhalle statt. Der Förderverein hat dies zum wiederholten Male bestens organisiert und bot Speis und Trank vor Ort an. Die Familien und Freunde wurden durch ein buntes Programm bestens unterhalten. Die Klassen hatten Tänze einstudiert, aber auch der Grundschulchor oder die Philippsburger „Pfinzgrodden“ stellten ihr Können zur Schau.